Reitz Medien

Christian Reitz Kinematographie

Projekt
11'28''

Mehr zum Thema PROJEKTE


Digi­ta­le Tanz­mon­ta­ge
(Fer­tig­stel­lung 2002, Urauf­füh­rung Film­fest-Mün­chen 2003)

Wir sind ein Zusam­men­schluss von Mul­ti­me­dia­ge­wer­ken. In   11min28, einer aktu­ell moti­vier­ten Film­ar­beit zum The­ma Fort­be­we­gungs­ent­wick­lung, stel­len wir in einer mehr­schich­ti­gen Kom­po­si­ti­on den Men­schen in der beweg­ten Maschi­ne dar.

Eine ima­gi­nä­re Rei­se (Jung­fern­fahrt) mit dem Trans­ra­pid führt uns vom Münch­ner Haupt­bahn­hof, vor­bei an rea­len Außen­ein­drü­cken, zum Flug­ha­fen. Mit Hil­fe von gefilm­ten Geschwin­dig­keits­se­quen­zen, Raum­ein­drü­cken, zeit­ge­nös­si­schem Tanz, asso­zi­ier­ten Bewe­gun­gen, Klang­kom­po­si­ti­on und Musi­ken set­zen wir uns vir­tu­ell

mit den kon­kur­rie­ren­den Rea­li­tä­ten unse­rer viel­fäl­ti­gen Lebens­wirk­lich­kei­ten aus­ein­an­der. Im Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug wird der Trans­port zu einem gemein­sa­men Moment. Zwei abs­tra­hier­te, neu­gie­ri­ge Betrach­ter und sechs Cha­rak­te­re spie­geln die Ver­schmel­zung der Außen- und Innen­welt in der erfahrbaren Beschleu­ni­gung wie­der.

Dar­stel­lun­gen ver­schie­de­ner Geschwin­dig­kei­ten und die unter­schied­li­chen Reak­tio­nen der Prot­ago­nis­ten auf den Wech­sel zwi­schen Bekann­tem und Reiz­über­flu­tung die­nen der Nähe und der Distanz, dem Ver­ges­sen und der Erin­ne­rung. Die Wahr­neh­mun­gen der unbe­re­chen­ba­ren Ein­drü­cke wer­den mit­ein­an­der ver­wo­ben. Tag­träu­me fül­len das, durch den Sog des Tem­pos ent­ste­hen­de Vaku­um. Die schwe­ben­de, räder­lo­se, rasen­de Bewe­gung belässt die Pas­sa­gie­re in ihrem eige­nen Zeit­ge­fühl, für 11 Minu­ten und 28 Sekun­den Rei­se­zeit.

Tech­nisch ent­steht ein, sei­ne asso­zia­ti­ven Bestand­tei­le ver­net­zen­der Digi­tal­film bestehend aus dem Pro­log (1min20) und dem Haupt­teil (11min28) zum The­ma – Men­schen in der beweg­ten Maschi­ne.

 

 

Kame­ra, Kon­zept, Design: Chris­ti­an Reitz

Schnitt, Mon­ta­ge: Bar­ba­ra Dil­lin­ger

Öffent­lich­keits­ar­beit: Susan­ne Zausin­ger

 

Antworten

© 2017 Christian Reitz

Lionel Behrends